Deutsch-Niederländische Rechtsanwaltsvereinigung

Fachaustausch & Netzwerk

Wir veranstalten zweimal im Jahr, jeweils im Frühjahr und im Herbst, ein Seminar, jeweils abwechselnd in Deutschland und in den Niederlanden. Unsere Seminare sind prominent besetzte Fachveranstaltungen aus der Praxis für die Praxis. Rechtsthemen werden in der Regel durch Experten aus dem Kreis unserer Mitglieder dargestellt. Für den praktischen Teil laden wir Referenten aus Unternehmen, Ministerien, Behörden oder Gerichten ein . In unseren Seminaren beleuchten wir die verschiedensten Fachbereiche jeweils aus der Sicht des deutschen und des niederländischen Rechts. Themen in den letzten Jahren waren z.B. Prozessrecht, Insolvenzrecht, Haftungsrecht, Unternehmensnachfolge und Arbeitnehmerüberlassung.

Für unsere Seminare wählen wir besondere Orte. So haben die Teilnehmer nicht nur die Möglichkeit  der Fortbildung, sondern lernen das Nachbarland gleichzeitig auch ein wenig besser kennen. Nach einer gemeinsamen Besichtigung/ Führung beenden wir unsere Seminare mit einem gemütlichen Umtrunk. So bieten wir eine Plattform nicht nur für den fachlichen, sondern auch den persönlichen Austausch - Grundvoraussetzung für ein gutes Netzwerk.

An unseren Seminaren nehmen in der Regel 50 Mitglieder teil. Wir erteilen für unsere Seminare Teilnahmebescheinigungen entsprechend den Regeln der NOVA und der Rechtsanwaltskammern.

Kommendes Seminar

Frühjahrsseminar

29 maart 2019
rock'n'popmuseum, Gronau

Happy Birthday DGSVO! 

Erfahrungen in D und NL nach (beinahe) 1 Jahr DGSVO 

Das Frühjahrsseminar steht im Zeichen eines sehr aktuellen Themas: die Praxiserfahrungen nach (beinahe) einem Jahr DSGVO. Jeder hat mit der DSGVO und ihrer Umsetzung in der Praxis zu tun. Was hat uns ein Jahr europäischer Datenschutz gebracht? Wo gibt es Probleme? Welche aktuellen Entwicklungen gibt es? Welche Unterschiede gibt es zwischen den Niederlanden und Deutschland?

Hierfür haben wir eine Reihe von Experten eingeladen: Jeroen Terstegge, Privacy Management Partners, international anerkannter Datenschutzexperte, Inge Bremmer, Head of Legal beim Branchenverband NederlandICT und unser Mitglied Michael Rozijn, Fachanwalt IT-Recht. Einleitend werden mr. dr. Jeroen de Jonge, Ministerie voor Veiligheid en Justitie und Dr. Winfried Veil, Bundesministerium des Innern, ihre Erfahrungen am Brüsseler Verhandlungstisch mit uns teilen und die Frage stellen, ob die DSGVO ihr Ziel wohl erreicht hat. 

 

Programm   

  9.00 -   9.50 Uhr Empfang und Anmeldung
  9.50 - 10.00 Uhr Begrüßung, Ute Acker 
10.00 - 11.00 Uhr We can work it out - über Sinn und Unsinn eines europäischen Datenschutzes 

mr. dr. Jeroen de Jong, Ministerie voor Veiligheid en Justitie / Dr. Winfried Veil, Bundesministerium des Innern 
11.00 - 11.15 Uhr Kaffepause
11.15 - 12.15 Uhr Somewhere over the rainbow - Privacy compliance in bedrijf

mr. drs. Jeroen Terstegge, Privacy Management Partners, IAPP Country Leader NL 
12.15 - 13.30 Uhr Mittagessen
13.45 - 14.45 Uhr Doe Maar! - De AVG in Nederland

mr. Inge Bremmer, Head of Legal, Nederland ICT
14.45 - 15.45 Uhr Sonderzug nach Pankow - Datenschutz aus deutscher Sicht

Dr. Michael Rozijn, FA IT-Recht, Schultze & Braun, Bremen
15.45 - 16.00 Uhr Kaffeepause
16.15 - 17.00 Uhr Rundgang rock'n'pop Museum 
ab 17.00 Uhr  Gemütlicher Umtrunk / Borrel

  

rock'n'popmuseum Gronau

Wir schließen das inhaltliche Programm mit einer Führung durch das kürzlich nach Umbau wiedereröffnete rock'n'popmuseum  und unserem traditionellen 'borrel' ab. 

Alle weitere Info zum rock'n'popmMuseum, zur Adresse und  zur Anfahrt finden Sie 
hier

Seminarbeitrag: 

€ 150,00 für Mitglieder; € 200,00 für Nicht-Mitglieder

Bei einer Annulierung nach dem 22. März 2019 ist der vollständige Seminarbeitrag zu bezahlen.

 

Anmeldeformular

2018 Frühjahrseminar in Duisburg

Werkvertragsrecht - alles dasselbe und doch so anders

Am 15. Juni 2018 fand unser Frühlingsseminar bei Ophardt Maritim in Duisburg statt. Thema des Seminars war das Werkvertragsrecht mit  – ganz aktuell – einem Ausflug in das neue deutsche Bauvertragsrecht. Im wunderschönen Auditorium mit Blick auf den Duisburger Hafen haben unsere Mitglieder Bard van Veen (Severijn Hulshof Advocaten, Den Haag) und Jan Raming (Baumeister Rechtsanwälte, Münster) aus anwaltlicher Sicht das deutsche und das niederländische Werkvertragsrecht verglichen und zahlreiche Unterschiede und Gemeinsamkeiten präsentiert. Nachmittags hat Herr Michael Mathias, Geschäftsführer von Ophardt Maritim, uns mitgenommen in die (vor allem) praktische Welt des Vertragsmanagements. Danach fand die Mitgliederversammlung statt, wobei alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt wurden. Anschließend führte uns eine interessante Werftbesichtigung in die Welt des HighTech-Schiffsbaus. Abschließend haben wir bei herrlichem Wetter eine Rundfahrt mit dem "Rheinfels" durch Deutschlands größten Binnenhafen gemacht, dies natürlich verbunden mit unserem traditionellen geselligen ‘Borrel‘. Es war wiederum eine sehr gelungene Veranstaltung mit etwa 40 Mitgliedern.

Herbstseminar 2017 in Münster:

Flexibel über die Grenze – Leiharbeit, Entsendung und Werkvertrag

Unser Herbstseminar 2017 fand am 01.12.2017 in Münster statt. In dem Seminar mit dem Titel „Flexibel über die Grenze – Leiharbeit, Entsendung und Werkvertrag“ haben wir uns mit den arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Aspekten des flexiblen Arbeitseinsatzes über die Grenze beschäftigt. Gut 50 Mitglieder haben mit viel Interesse die arbeitsrechtlichen Vorträge von Bastian Honerbom (Brouwer Legal, Enschede) und Niki Welchering (Alpmann Fröhlich, Rheine) verfolgt. Mit vielen Praxisbeispielen wurde das Thema anschaulich und mit viel praktischen Details aus anwaltlicher Perspektive dargestellt.  Nadine Sommer von der Sociale Verzekeringsbank hat sozialversicherungsrechtlichen Aspekte des Personaleinsatzes über die Grenze anschaulich erläutert. Herman Lammers (Euregio, Gronau) hat ergänzend zu steuerrechtlichen Fragen insbesondere von Grenzgängern vorgetragen.

Das Seminar fand statt im kurfürstlichen Schloss Münster, dem Hauptgebäude der Universität Münster. Für viele unserer Mitglieder war unser Seminar eine Gelegenheit zu einem Besuch an ihrer Alma Mater, wobei viele Erinnerungen besprochen wurden. Das Seminar wurde abgeschlossen mit einer kunsthistorischen Führung rund um das Schloss Münster und einem Spaziergang zum Haus der Niederlande. Diese gerade für die Niederlande besondere historischen Stätte, an der der Friede von Münster 1648 unterzeichnet wurde, war eine prachtvolle Umrahmung unseres traditionellen Borrels. Zum guten Schluss haben viele Teilnehmer noch eine Runde über den wunderschönen Weihnachtsmarkt an der Lambertikirche gemacht. 

Programm D Herbstseminar.pdf
vortrag-b-honerbom
Vortrag H. Lammers.pdf
Vortrag N. Sommer.pdf
Vortrag N. Welchering.pdf

Frühjahrsseminar 2017 in Arnheim

Unternehmensnachfolge im Familienunternehmen – Wege durch den Dschungel

Am 19.05.2017 haben wir uns in Burgers‘ Zoo in Arnheim zu unserem Frühjahrsseminar mit dem Thema „Unternehmensnachfolge im Familienunternehmen – Wege durch den Dschungel“ getroffen. Zunächst wurden wir von Notar Dr. Ansgar Beckervordersandfort (Notare  Beckervordersandfort & Partner, Münster) höchst fachkundig aus deutscher Sicht in das Thema eingeführt. Anschließend präsentierte Notar mr Roland van Mourik (Hekkelman Advocaten & Notarissen, Arnhem) Fragen und Dilemmas rund um die Unternehmensnachfolge aus niederländischer Sicht. Im Nachmittagsblock haben wir uns dem Thema aus steuerrechtlicher Sicht gewidmet. Carsten Kuglarz (Steuerberater, Heisterborg & Partner) und Mariëlle Kisfeld-Mommer gemeinsam mit Harold Oude Smeijers (belastingadviseurs, KroeseWevers Belastingadviseurs, Oldenzaal) haben anschaulich und mit vielen Beispielen die steuerrechtlichen Problemstellungen bei Unternehmensnachfolge angerissen.

Abschließend hat Alex van Hoff, Direktor von Burgers‘ Zoo, anschaulich und unterhaltsam seine persönlichen Erfahrungen zur Unternehmensnachfolge mit uns geteilt. Burgers‘ Zoo ist schließlich eines der ältesten niederländischen Familienunternehmen und Alex van Hoff leitet Burgers‘ Zoo in vierter Generation. Bei dem anschließenden Rundgang durch einen Teil des Zoos mit einem Einblick hinter die Kulisse des „Oceans“  gab es viel zu sehen. Mit dem traditionellen Borrel haben wir unsere Veranstaltung abgeschlossen. Mit einem Teilnehmerrekord von mehr als 60 Teilnehmern blicken wir zurück auf eine gelungene Veranstaltung vor einer tollen Kulisse.     

Bedrijfsopvolging----het-Nederlands-perspectief
Rechtliche-Aspekte-der-Unternehmensnachfolge-aus-deutscher-Sicht
Bedrijfsopvolging---fiscale-aspecten
Unternehmensnachfolge---steuerliche-Aspekte

VERANSTALTUNGSARCHIF

2016 Jubiläumsseminar

15 april 2016, Schloss Krickenbeck

Jubiläumsseminar Haftungsrecht - ein weites Feld, Schloss Krickenbeck

2016-jubilaumsseminar-haftungsrecht